• Präsi

Neues vom Vorstand

Hallo VfLer,

heute spricht euer Vorstand mal zu euch.

Gibt es unseren VfL eigentlich noch? Passiert da überhaupt noch was? Was macht der Vorstand und die Mannschaften?

Fragen über Fragen. Ein paar Antworten dazu heute von uns.

Der Corona Virus hat uns alle fest im Griff und das Vereinsleben ist tatsächlich fast zum Erliegen gekommen. Aber halt nur fast…

Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht ja bekanntlich seit Mitte März komplett. Eine Situation die uns schwer trifft. Jetzt kommt es uns natürlich zugute, dass wir reine Amateure sind. Beim VfL gibt es kein Geld zu verdienen. Fußball mit Herz lautet noch immer unser Motto. Vielleicht etwas antiquiert aber in der jetzigen Situation sehr wichtig.

Wenn ihr alle, unsere Mitglieder jetzt zum Verein steht, dann werden wir das auch überleben. Es werden wohl nur die Vereine mit den treuesten Mitgliedern unbeschadet durch die Krise kommen. Wir als Vorstand sind da für unsern VfL zuversichtlich.

Schlimmer als uns hat es aber unsere vielen örtlichen Sponsoren getroffen. Viele von ihnen sind jetzt unverschuldet in Schwierigkeiten geraten.

Deshalb unsere Bitte an euch.

Kauft und konsumiert vermehrt in unserer Gemeinde, damit es in Ladbergen weitergeht!!

Win-win-Situation heißt es wohl neudeutsch

In diesen ungewöhnlichen Zeiten geht aber die Vorstandsarbeit, wenn auch gebremst, weiter. Wie ihr ja mitbekommen habt, haben wir ein neues Trainerteam für unsere erste Mannschaft engagiert. Stefan Killfit, Ralf Kahsmann und Willi Dolguschin stehen in der nächsten Saison an der Linie bei uns. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem scheidenden Trainer Andres „Andi“ Habben, der unsere Entscheidung sportlich fair getragen hat. Danke Andi für deinen Einsatz für den VfL.

Mittlerweile (Stand: 1. Mai 2020) stehen ja die Zeichen auf Klassenerhalt für unseren VfL. Durchaus unerwartet, aber wir nehmen dieses “Geschenk“ natürlich an und versuchen somit in der kommenden Saison die Klasse sportlich zu erhalten.

Bei unseren andern Seniorenteams gibt es zur nächsten Saison keine Wechsel in den Trainerpositionen. Unsere Vierte steigt vorzeitig auf und spielt damit ebenso wie unser Zwote in der Kreisliga B. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!!

Auch unser Jugendobmann Tobias hat schon kräftig die neue Saison im Blick. Wir werden weiterhin die gute Zusammenarbeit mit unseren Freunden aus Brochterbeck verlängern und wahrscheinlich noch ausbauen.

Und wo wir schon beim Vereinsleben sind. Ganz zum Erliegen ist es nicht gekommen.

So stellt uns zum Beispiel der Tim auf unserer Homepage in lockerer Reihenfolge mit seinen Interviews den einen oder andern VfLer ein bisschen besser vor. VfL privat könnte man es einfach nennen.

Und ganz leise haben wir In den letzten Wochen „unser“ Vereinsheim fertiggestellt. Trotz Corona ist es uns gelungen, in Kleingruppen die Außenflächen zu gestalten. Obwohl viele Mitglieder mitgeholfen haben und wir eigentlich keinen herausheben wollen geht unser besonderer Dank an die „Projektleiter“ David Bücker und „Bäumchen“ Stefan Borgmeier

Ohne diese beiden Fachleute hätten wir es sicherlich nicht geschafft.

Ab dem 1. Mai sind wir jetzt also offizieller Mieter unseres neuen Vereinsheims, was uns durchaus mit Stolz erfüllt. Bis auf letzte Kleinigkeiten ist es also fertiggestellt. Danke sagen wir den vielen Helfern bei den einzelnen Gewerken. Dachdecken, Strominstallation, Wasseranschlüsse, Schreinerarbeiten, Pflasterarbeite usw.

Unser Verein lebt also, das war für uns das wichtigste Zeichen in diesen schweren Zeiten.

Danke noch einmal für all eure Arbeit für den Verein!!

Leider können/dürfen wir die Räume noch nicht nutzen und die große Einweihung, die von einem Orgateam für den 9. Mai hervorragend vorbereitet war, muss verschoben werden.

Wir hoffen aber weiterhin, dass wir das Vereinsheim in diesem Jahr mit Leben füllen können. Vielleicht mit einer Aufstiegsfeier oder einer Nichtabstiegsfeier.

Ein letztes Wort noch zu den Finanzen in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Wir haben einstimmig im Vorstand den Beschluss gefasst, die Trainergehälter nicht zu zahlen um Sponsorenausfälle zu kompensieren. Diese Maßnahme ist sicher nicht populär, aber die Trainer haben es ohne Murren und Proteste akzeptiert. Auch dafür zollen wir den betroffenen Trainern und Betreuern ein großes Lob.

Auch das ist ein Zeichen für unseren VfL.

Einer für Alle und alle für einen und dieser eine ist eben der VfL Ladbergen.

Das waren also die aktuellen Neuigkeiten und der neueste Stand von uns.

Bleibt also alle gesund und lasst uns schon jetzt auf die nächste Saison freuen.

Für den Vorstand

105 Ansichten
  • VfL Ladbergen auf Facebook

© 2018 by VfL Ladbergen