VfL 4 behauptet sich gegen favorisierte Brochterbecker

VfL Ladbergen Gerechtes Unentschieden - VfL 4 behauptet sich gegen favorisierte Brochterbecker


Was war diese Woche alles los an der Königsbrücke. Dienstag und Donnerstag entzückt unsere Erste teilweise und dann kommt Freitags so ein Kreisligaleckerli daher.


Lange Jahre "ärgern" wir uns schon mit den Brochtis. Immer bis in die Haarspitzen motiviert kommen die Jungs hier an und wir müssen uns echt strecken.

Nach knapp halbjähriger Pause mit hollpriger Vorbereitung war man gespannt, was Erfahrung heute noch alle so ausmacht. Das der Gegner uns kinditionell überlegen sein wird, war uns klar.

Man startete aus einer defensiven Grundordnung in einem 5-3-2 und wollte über die schnellen Außen zum Erfolg kommen.

Es dauerte gute 3 Minuten, bis der Schiedsrichter zur Verwunderung vieler auf den Punkt zeigte. Aber, die Brochterbecker waren so fair und verschossen den 11m. Anmerkung am Rande, unseren Torwart mit seinen zarten 46 Jahren überrumpelt man nicht so leicht. Top gehalten.


In der Folgezeit gab es wenige Höhepunkte auf unserer Seite, Markus Ehmann scheiterte einmal aus guter Position am noch älteren Gästetorwart.

Die Brochterbecker allerdings wollten hier mal richtig Gas geben ein ums andere Mal liefen sie frei auf unser Tor zu, doch Walli hatte 6 Monate keine Bälle gehalten und holte dies nach und hielt einfach alles.

Und, wie es dann so kommt im Fussball eine starke Einzelleistung von Markus Ehmann und zack 1:0.


Und der wollte gar nicht mehr aufhören und erhöhte kurz vor der Halbzeit auf 2:0,ein rassiges Dribbling, ein Hauch von Lionel Messi war am Platz zu spüren.


In der Halbzeit war man sich einig, dass es noch ein langer Weg wird, denn die Kräfte wurden nicht mehr.


Aber, es ging wie im Rausch weiter. Viele Chancen auf unserer Seite, wenige auf der Anderen.

Ein langer Ball von Thomas Möllers fand erneut Markus Ehmann, der so schnell Körpertäuschungen vollzieht, dass man es nicht mal sieht. Da stand er wieder alleine vorm Keeper und machte das 3:0.


In der Folge muss man das 4 und vielleicht sogar das 5:0 erzielen. Leider gelang uns genau das nicht.

Am liebsten würde ich den Bericht hier beenden und berichten, wie wir das erste Mal ins Vereinsheim durften, leider waren da noch 30 Minuten, in denen uns einfach die Kraft fehlte und Brochterbeck noch ne Menge davon hatte.


So trennte man sich 3:3 Unentschieden. Das war sehr verdient am Ende, weil die Brochtis zum Ende einfach noch n paar Körner mehr im Tank hatten.


Am Sonntag geht es für unsere Vierte weiter und man duelliert sich gegen die Regionalligareservereserve um 15 Uhr im Stadion am Lotter Kreuz.


BA http://tkr.ro/e/CoXfvZ4Wdu4DKdvG

28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • VfL Ladbergen auf Facebook

© 2018 by VfL Ladbergen